An alle Lehrenden an Universitäten und Hochschulen

Aufruf

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Gemeinsam mit den Initiatoren von Scientists4Future rufen wir zur Aktion

#LecturesForFuture

am Freitag, den 14.06.2019 bis Donnerstag, den 20.06.2019 auf.

Ersetzen Sie in diesem Zeitraum den Inhalt einer curricularen / bestehenden Lehrveranstaltung durch das Thema Klima und setzen Sie somit ein klares Zeichen, dass unmittelbarer Handlungsbedarf bezüglich des menschgemachten Klimawandels besteht. Das Teilen von Kommentaren / Bildern und Videos der Veranstaltungen durch die Studierenden in den sozialen Medien unter dem Motto #LecturesForFuture ist dabei ausdrücklich erwünscht.

Hintergrund

Als Wissenschaftler steht für die meisten von uns außer Frage, dass der Klimawandel eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen ist und weitreichende Konsequenzen für Mensch und Umwelt haben wird. Ebenfalls besteht große Einigkeit darüber, dass rasches Handeln erforderlich ist, um den Klimawandel noch aufzuhalten. Unter dem Motto #FridaysForFuture fordern seit Monaten Schülerinnen und Schüler in aller Welt dazu auf, sofort die notwendigen Schritte einzuleiten, da es sonst eventuell zu spät ist – und ihre Zukunft verspielt wird. Viele von uns sympathisieren mit den Schülerinnen und Schülern und sicher haben einige von uns Kinder, die sich aktiv an den Protesten beteiligen. Unter dem Motto Scientists4Future haben sich eine große Zahl von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler den Positionen der Schülerinnen und Schüler angeschlossen und den dringenden Handlungsbedarf betont.

Wie können wir als Lehrende diesen Prozess über bestehende Aktivitäten hinaus unterstützen? Für die meisten Lehrenden als verbeamtete Professorinnen und Professoren besteht ein Streikverbot und der Zwang zur Neutralität bezüglich Parteipolitik, wofür es sehr gute Gründe gibt. Der menschgemachte Klimawandel betrifft jedoch alle – unabhängig von Landesgrenzen, Parteizugehörigkeit oder der Fachlichkeit. Auf einem anderen Gebiet sind – ebenfalls aus guten Gründen – Professorinnen und Professoren deutlich weniger eingeschränkt, nämlich dem der Lehre, welche durch das an Universitäten und Hochschulen fast schon heilige Prinzip der Freiheit der Lehre gedeckt ist.

#LecturesForFuture

Was liegt also näher als genau dieses Prinzip einzusetzen, um dem Anliegen raschen Handelns hinsichtlich des Klimawandels Nachdruck zu verleihen? Unser Vorschlag ist, dass Lehrende zumindest eine ihrer Lehrveranstaltungen am Freitag, den 14. Juni 2019 (*) unter das Motto #LecturesForFuture stellen und in der Lehrveranstaltung den Klimawandel in den Fokus rücken. Dabei sollte es keinerlei Vorgaben an den genauen Inhalt und die Umsetzung geben – eine Mathematikerin kann mit ihren Studierenden beispielsweise auf die Berechnung von Klimamodellen eingehen, der Soziologie diskutiert im Seminar möglicherweise die gesellschaftlichen Konsequenzen einer Temperaturerhöhung um 4°C. Wichtig ist nur, dass die gesamte Lehrveranstaltung unter diesem Motto steht und der geplante Lehrstoff sozusagen durch ein mit dem Klimawandel verbundenes Thema ersetzt wird – gerne mit Bezug zur eigentlichen Veranstaltung. Im Gegensatz zu regulären Lehrveranstaltungen ist dabei ausdrücklich erwünscht, dass die Studierenden ausgiebig von ihrem Mobiltelefon Gebrauch machen und Kommentare, Fotos und Videomitschnitte aus der Veranstaltung in den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #LecturesForFuture teilen.

(*) Idealerweise wird eine Veranstaltung am Freitag, den 14.06.2019 ausgewählt. Da aber nicht alle Lehrende an diesem Termin eine geeignete Lehrveranstaltung haben, läuft der Zeitraum der Aktion bis zum 20.06.2019.

Koordination

Freiheit der Lehre heißt auch, dass es bis auf das Datum keine weitere zentrale Koordination geben soll und wird. Sollte es an der jeweiligen Universität / Hochschule begleitende Veranstaltungen geben, ist dies natürlich möglich, der Fokus sollte aber in der curricularen Lehrveranstaltung beim jeweiligen Lehrenden bleiben! Um die Aktion nicht zu verwässern, bitten wir auch davon abzusehen, bereits vor dem genannten Datum Veranstaltungen jedweder Art unter diesem Motto abzuhalten.

Registrierung

Für diese Aktion wurde diese Webseite eingerichtet.

Neben dem Aufruf enthält diese Webseite aktuelles und die Möglichkeit, die Teilnahme sowie die betreffende Lehrveranstaltung zu registrieren.

Als Unterzeichnerinnen und Unterzeichner werden wir unsere Veranstaltungen am 14.06.2019 oder der folgenden Woche unter diesem Motto abhalten. Mit jeder zusätzlichen Teilnehmerin und jedem zusätzlichen Teilnehmer erhöht sich natürlich der Impetus der Aktion, daher möchten wir alle aufrufen, ebenfalls an der Aktion #LecturesForFuture teilzunehmen.

Wir verbleiben in der Hoffnung, dass die Aktion hilft, dem menschgemachten Klimawandel entschiedener entgegenzutreten und politisches Handeln zu diesem Zweck befördert wird.

Gemeinsam mit den Initiatioren von Scientist4Future senden wir herzliche kollegiale Grüße aus Kleve und Kamp-Lintfort:

Dr. Ing. Rolf Becker Prof. Physik, Schwerpunkt Sensorik + Mechatronik Prof. Physics, Focus Sensors + Mechatronics Rhine‐Waal University of Applied Sciences, D‐Kleve
Dr. Joachim Fensterle Prof. Biotechnologie / Bioengineering Prof. Biotechnology / Bioengineering Rhine‐Waal University of Applied Sciences, D‐Kleve
Dr. Ronny Hartanto Prof. Technische Informatik Prof. Technical Informatics Rhine‐Waal University of Applied Sciences, D‐Kleve
Dr. Eva‐Maria Hinterhuber Prof. Soziologie, Schwerpunkt Genderforschung Prof. Sociology, Focus Gender Sciences Rhine‐Waal University of Applied Sciences, D‐Kleve
Dr. Matthias Kleinke Prof. Umwelttechnik Prof. Environmental Engineering Rhine‐Waal University of Applied Sciences, D‐Kleve
Dr. Jakob Lempp Prof. Politologie, Schwerpunkt Int. Beziehungen Prof. Political Sciences, Focus Int. Relations Rhine‐Waal University of Applied Sciences, D‐Kleve
Dr. Diana Marquardt Prof. Betriebswirtschaftslehre, Schwerpunkt Tourismus Prof. Business Administration, Focus Tourism Rhine‐Waal University of Applied Sciences, D‐Kleve
Dr. Ing. Sylvia Moenickes Prof. Umweltsystemanalyse Prof. Environmental Systems Analysis Rhine‐Waal University of Applied Sciences, D‐Kleve
Dr. Jörg Petri Prof. Medienproduktion Prof. Media Production Rhine‐Waal University of Applied Sciences, D‐Kleve
Dr. Ing. Frank Platte Prof. Chemische Verfahrenstechnik Prof. Chemical Process Engineering Rhine‐Waal University of Applied Sciences, D‐Kleve